Erwachsene

Es kann in jedem Alter mit dem Saxophonspielen begonnen werden!

Oft werde ich gefragt, ob es nicht schon zu spät ist, mit einem Instrument zu beginnen – absolut nein!

Denn es lässt sich alles erlernen: Ton, Rhythmus, Notenlesen, Improvisation – vielleicht nicht ganz so schnell wie bei Kindern, jedoch kommt man mit Geduld und Spaß an der Musik genauso ans Ziel.

Mein Schwerpunkt liegt auf dem gemeinsamen Musikmachen, wo die Erfahrung zeigt, dass sich Lernerfolg und Freude am Dranbleiben steigern bzw. dann auch gemeinsame musikalische Schwierigkeiten besser bewältigen lassen.

Der Unterricht beginnt im Einzelunterricht, nach einer gewissen Zeit empfehle ich gerne z.B. Gruppenunterricht, Bandunterricht, Saxophonqurtette etc.

Hierzu finden Sie verschiedene Angebote auf meiner Seite.

Ich weiss aus Erfahrung, daß die meisten meiner erwachsenen Schüler in ihrem Alltag kaum oder nur wenig Zeit um Üben haben.

Das ist an sich kein Problem, selbst wenn nur einmal die Woche (im Unterricht) gespielt wird lassen sich Erfolge erkennen. Natürlich gilt aber auch, daß man schneller vorwärts kommt, wenn mehr Zeit zum Üben da ist.

Daher arbeite ich im Unterricht an konkreten Zielen, wiederhole oft, leite Übungen zum Überwinden technischer Schwierigkeiten an, spiele mit und vor…also übe gemeinsam mit dem Schüler.

Anders als im Unterricht mit Kindern ist es nicht „schlimm“ wenn man auch mal ungeübt in den Unterricht kommt;-)

Wer aber regelmässig üben möchte und kann dem empfehle ich, besser jeden Tag für kurze Zeit zu spielen als einmal so viel wie möglich.

Als Einstiegsinstrument finde ich ein Alt- oder Tenorsaxophon am besten, die beiden sind auch die gängigsten. Wichtig zu wissen ist, daß es kein Problem ist nach einiger Zeit auf ein anderes Saxophon umzusteigen – die Griffe bleiben auf allen gleich.

Was den Preis angeht verhält es sich ähnlich wie mit einem Auto – ein billiges wird meistens nicht so toll und nachhaltig laufen wie ein teureres. Als gediegene Einsteigersaxophone empfehle ich Marken wie Yamaha, Prince, Jupiter… bei einer Preisspanne zwischen 500.- und 1200.-

Für den Einstieg empfehle ich auf dem Einsteiger Modell (z.B. Yamaha 4C, max. 5C) zu bleiben, bis Ansatz, Muskelkraft und Atmung gefestigt sind.

Offenere Mundstücke (Profimundstücke), also mit grösseren Bahnen, lohnen sich dann wenn der Ton absolut kontrolliert werden kann. Als grober Richtwert nach ca 2 Jahren und/oder bei sicherer Luftführung.

Als Unterrichtsmaterial verwende ich Bücher mit Playbacks, Stücke mit Klavierbegleitung, Lehrbücher mit gut übersichtlichen Inhalten sowie selbst von den Schülern mitgebrachte Stücke.

Schnupperkurs von 4 Stunden

Anfänger Gruppenunterricht

Bei Fragen oder Interesse an meinem Unterricht freue ich mich auf Ihren Anruf 0172/573 84 45 oder 030/44 04 25 83 oder Ihre Mail office@saxophoncoach-berlin.de